LED Kaltichtquelle für Leitz Focomat V35

Eine Betrachtung von Rolf Adam, Köln

Im September 2012 hat die Firma Heiland electronic GmbH mit Sitz in Wetzlar
die weltweit erste LED Beleuchtung für Kleinbild Vergrößerungsgeräte herausgebracht.

Diese ist in zwei Varianten lieferbar.



VC-Version
Mit analoger Gradationseinstellung über ein Potentiometer

    - Die Gradation wird durch unterschiedliche Intensität von Grün und Blau gebildet
    - Die Schaltung erfogt mit jeder beliebigen Schaltuhr oder einem Analyser
    - Zur Auswahl der Lichtfarbe dient ein Drehschalter mit den Funktionen Weiß, Rot, VC (Blau-Grün)
    - Alle Skalen sind beleuchtet

Splitgrade-Version
Mit aufeinander folgenden Belichtungsphasen für harte und weiche Gradation
    - Die Zielgradation wird über das zeitliche Verhältnis von Grün zu Blau gebildet
    - Die Ansteuerung erfolgt über den Heiland Splitgrade-Controller
    - Bestehende Controller können durch kostenloses Software Update nachgerüstet und weiter genutzt werden
    - Das Modul ersetzt die mittlerweile nur noch schlecht verfügbare Halogenlampe 13139 von Philips
    - Die Mischbox des Vergrößerungsgerätes bleibt erhalten
    - Das Einschubmodul wird in Metallausführung gefertigt
    - Die Spannungsversorgung von 12V erfolgt über den Lampensockel der Halogenlampe

Die Installation erfolgt durch den Anwender in dem die Haube des Beleuchtungskopfes abgenommen,
das vorhandene Modul und die Halogenlampe entnommen werden und der 2 polige Stecker der LED Kaltlichtquelle in den Lampensockel des Vergrößerers gesteckt wird.
Anschließend wird das LED Modul in das Vergrößerungsgerät eingesetzt und der Deckel wieder geschlossen.


Eigenschaften des Moduls
Das Modul hat folgende Eigenschaften:
    - Integrierte Stabilisierung der Lichtintensität unabhängig von Spannung und Temperatur
    - Echtes Weißlicht
    - Voller Gradationsbereich: 00...5
    - Lebensdauer der LEDs: > 5000 Leuchtstunden
    - Stabiles Licht ab der ersten 1/10 Sekunde
    - Lichtdrift < 1/10 Blende in 5 Minuten
    - LED Lichtfarbe blau= Magenta, Grün= Yellow

Bei der VC-Version
erfolgt die Bedienung über 3 Drehknöpfe mit rot beleuchteter Skala und folgenden Funktionen:
    - Intensität
    - Gradation
    - Modus
Messungen erfolgen stets im Modus“W“, Belichtungen im Modus „VC“ und im Modus „R“ wird das Rotlicht eingeschaltet.
Dieses wirkt wie ein Rotfilter.
Mit dem Drehknopf „Intensität“ wird die Belichtungszeit an den Vergrößerungsmaßstab angepasst.
Bei der Fa. Heiland kann bei Bedarf, für sehr große Maßstäbe, die Belichtungsintensität erhöht werden.
Bei Gradationsänderungen werden die Lichter im Bild ungefähr konstant gehalten.
Die Kalibrierung erfolgte mit Ilford MG IV RC.


Die Splitgrade-Version
wird wie das VC Modul in den V 35 eingebaut und ebenso wie das klassische Splitgrade Modul mit dem „Module“ Ausgang des Splitgrade-Controllers verbunden.
Die Bedienung erfolgt ebenfalls wie beim klassischen Splitgrade Modul.
Der Referenzpunkt bei Gradationsänderungen liegt wie gewohnt bei ca. 90% der Maximaldichte.
Nach Einlegen eines Negativs, Wahl von Ausschnitt und Vergrößerungsmaßstab, Wahl der Papiersorte
wird das Weißlichts eingeschaltet und bei Arbeitsblende mit Hilfe der Messsonde diese innerhalb des Bildbereiches durch alle Lichter- und Schattenbereiche bewegt.
Spitzlichter sowie tiefe Schatten sollten ausgelassen werden.
Nach erfolgter Messung zeigt der Controller die ermittelte Belichtungszeit und Gradation für diese Vergrößerung.
Das Splitgrade besitzt eine sehr komplexe Nachbelichtungsfunktion, sie ermöglicht bis zu 7 unabhängige Nachbelichtungen.
Die Funktion „Rotlicht“ des LED Moduls ist eine entscheidende Verbesserung gegenüber dem klassischen Splitgrade Modul.
Das rote Licht wird beim Starten jeder Belichtung automatisch für 3s eingeschaltet.
In dieser Zeit kann die zu bearbeitende Stelle anvisiert werden und entweder nachbelichtet oder bei der Erstbelichtung abgehalten werden.
Hier hilft der mitgelieferte Fußschalter, mit seiner Hilfe hat man beide Hände zur Nachbearbeitung frei.
Viele Besitzer analoger Kameras haben wieder öfter den Wunsch auf Schwarzweiß Film zu fotografieren, ihre Filme selbst zu entwickeln und in der eigenen Dunkelkammer Bilder zu vergößern.
Mit Splitgrade LED Modul, Controller und dem LED VC Modul hat man hervorragende Werkzeuge um schnell und unkompliziert an gute Ergebnisse zu kommen.









© Rolf Adam, Bahnhofstr. 36, 50999 Köln

Startseite